Die Donau bei Vilshofen  

 

 

Die Griechen nannten Sie Istros, die Römer Danubius,was von der Göttin Dunavia"die keusche Braut der Nibelungen"abgeleitet sein dürfte.

Der Donauabschnitt zwischen Straubing und Vilshofen gehört zu den letzten frei fließenden und noch nicht verbauten Donauabschnitten in Europa.

Durch die enorme Struktur der Donau mit Ihren zahlreichen Altwassern, Buhnen und Inseln bietet das Gewässer den Fischarten (ca. 70 Arten) alles was Sie zur Reproduktion benötigen. Leitfisch ist die Brachse, daneben kommen Zährte, Waller,Hecht, Zander, Nerfling, Rotauge, Aal, Schied, Barben und viele weite Arten vor.

Der von uns bewirtschaftete Teil der Donau ist als Bundeswasserstraße ein Großschifffahrtsweg.

Die durchschnittliche Breite beläuft sich auf ca.200m.

 

Statistikdaten

Wasserfläche: 480ha

Gewässergüteklasse: 2 

Uferlänge: 33km

  

Gewässergrenze

Vom Rainer Eck bei Hofkirchen km 2.257,8 bis Einmündung des Stettinger Baches bei Besensandbach km 2.241,6 mit Ausnahme der auf dem JES näher bezeichneten Altwässer, Schonbezirke usw.

 

Schongebiete

Das offene Altwasser Windorf und Hausbach sind ganzjährig geperrt. Ebenso sind die Sportboothäfen in Hofkirchen und Vilshofen gesperrt.

Der Auslauf vom Altwasser Hausbach ist vom 01.12 bis 15.03 gesperrt!