Unterscheidungsmerkmale Heimischer Fischarten

Aitel oder Hasel, Nerfling- oder Frauennerfling? Viele Fische ähneln einander oft sehr. Doch als Angler sollte man sie unterscheiden können. Die aktuellen Schonbestimmungen findet Ihr übrigends in der AVBAYFIG

Kaulbarsch

Donaukaulbarsch

  • zwei miteinander verbundene Rückenflossen, die vordere mit Stachelstrahlen
  • etwas hochrückiger, mit Kammschuppen bedeckter Körper
  • brustständige Bauchflossen
  • zahlreiche, unregelmäßige, dunkle Flecken
  • Schutzstatus: keiner
  • brustständige Bauchflossen
  • Körpferfarbe: Grautöne mit dunklen Querbinden
  • endständiges Maul
  • Kiemendeckel endet mit zwei spitzen Dornen
  • Schutzstatus: ganzjährig
  • zwei miteinander verbundene Rückenflossen, erstere mit Stachelstrahlen
  • Schutzstatus: ganzjährig



Karausche

Giebel

  • keine Barteln
  • endständiges, nicht vorstülpbares Maul
  • hochrückiger, seitlich etwas abgeflachter Körper
  • Rückenflosse leicht konvex (=nach außen gewölbt)
  • im Jugendstadium meist ein schwarzer Fleck an der Schwanzwurzel
  • Schutzstatus: ganzjährig
  • keine Barteln
  • leicht unterständiges, vorstülpbares Maul
  • hochrückiger, seitlich etwas abgeflachter Körper
  • der Körper ist zur Gänze beschuppt
  • Untere Körperseiten silbrig glänzend
  • Schwarzes Bauchfell
  • Rückenflosse leicht konkav (eingebuchtet)
  • Schutzstatus: keiner



Nerfling

Frauennerfling

  • Maul endständig bis leicht oberständig
  • Maulspalte schräg nach oben gerichtet
  • Bauch-, After- und Schwanzflosse sind oftmals rötlich gefärbt
  • vergleichsweise kleine Schuppen
  • spitz zulaufender Fortsatz am unteren Ende des Kiemendeckels
  • Schutzstatus: 01.03 bis 30.04 
  • Schonmaß: 30cm
  • kleines, leicht unterständiges Maul mit enger Maulspalte
  • große, metallisch glänzende Schuppen mit Netzmuster
  • Rückenflossenansatz beginnt über Bauchflossenansatz
  • Der Kiemendeckel verläuft am unteren Ende rund
  • Schutzstatus: ganzjährig



Aitel

Hasel

  • großer, breiter, gedrungener Kopf
  • endständiges, weites Maul
  • fast drehrunder Körper mit meist dunkel gesäumten Schuppen (Netzzeichnung)
  • Afterflosse nach außen gewölbt (konvex)
  • Rücken- und Schwanzflosse fast immer dunkelgrau
  • Größere, derbere Schuppen mit meist dunkler Umrandung
  • Schutzstatus: keiner
  • spindelförmiger, seitlich etwas abgeflachter Körper
  • Enges, unterständiges Maul
  • alle bauchseitigen Flossen sind blassgelb bis orangefarben
  • Afterflosse nach innen gewölbt (konkav)
  • Kleinere Schuppen ohne dunkler Umrandung
  • Schutzstatus: 01.03 bis 30.04



Zope

Zobel

  • Leicht oberständiges Maul
  • Kleine Schuppen
  • Unterer Lappen der Schwanzflosse ist länger als der obere
  • Paarige Flossen sind blass gelb bis bräunlich mit dunklem Rand
  • Schutzstatus: ganzjährig
  • hochrückiger, stark abgeflachter, perlmuttartig glänzender Körper
  • hochgewölbte, stumpfe Schnauze
  • Maul leicht unterständig
  • unterer Lappen der Schwanzflosse ist länger als der obere
  • sehr lange Afterflosse
  • Augen sind im Verhältnis zur Maulspalte relativ groß
  • Schutzstatus: ganzjährig



Schied

Laube

  • breites, oberständiges Maul mit verdicktem Unterkiefer, dessen vorragender Teil in eine Vertiefung des Oberkiefers passt
  • Maulspalte reicht bis zur Augenmitte
  • Afterflosse sichelförmig eingebuchtet (konkav)
  • langgestreckter, etwas abgeflachter Körper
  • Schutzstatus: 01.03 bis 30.04  /  Schonmaß: 40cm
  • oberständiges Maul ohne verdicktem Unterkiefer
  • Ende der Rückenflosse und Anfang der Afterflosse überlappen sich
  • schlanker, seitlich abgeflachter Körper
  • Bauch und Flanken haben einen starken Silberglanz
  • Schuppen sitzen recht locker
  • Afterflosse kaum eingebuchtet
  • Schutzstatus: keiner

Quellen (Text und Bild): Landesfischereiverband Bayern, Oö Landesfischereiverband